Datenschutzrichtlinie

Die vorliegende Datenschutzrichtlinie (nachfolgend Richtlinie) bezieht sich auf sämtliche Nutzerdaten, die der Tafi Media Lab GmbH und/oder den ihr nahestehenden Personen (zuständig für die technische Umsetzung bzw. Unterstützung, nachfolgend Betreiber) bei der Kommunikation des Nutzers mit dem Betreiber mittels Feedback im Internet unter: http://de.blockade-voices.ru/contacts/ (nachstehend Dienstleistung) bekannt werden könnten.

Der Zugriff auf die Dienstleistung setzt eine bedingungslose Einwilligung des Nutzers mit der vorliegenden Richtlinie, sowie dem darin definierten Verfahren zur Verarbeitung seiner persönlichen Daten voraus. Sollten die entsprechenden Voraussetzungen vom Nutzer abgelehnt werden, ist von der Nutzung der Dienstleistungen abzusehen.

1. DIE VOM BETREIBER EMPFANGENEN UND VERARBEITETEN PERSÖNLICHEN NUTZERDATEN:

1.1. Im Rahmen der vorliegenden Richtlinie beinhalten die «persönlichen Nutzerdaten», die vom Nutzer beim Umgang mit dem Betreiber bereitgestellten persönlichen Daten (z.B. Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kommunikationsdatum bzw. Kommunikationszeitpunkt).

1.2. Die vorliegende Richtlinie bezieht sich ausschließlich auf die Dienstleistung. Der Betreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für Internetseiten oder Software Dritter, auf die der Nutzer im Laufe einer Beanspruchung der Dienstleistung verlinkt werden könnte. Auf externen Internetseiten können weitere Daten des Nutzers abgefragt bzw. Handlungen vorgenommen werden, für die der Betreiber keine Verantwortung übernimmt.

1.3. Der Betreiber unterzieht die ihm vom Nutzer zur Verfügung gestellten Daten keiner Prüfung und hat keine Möglichkeit um sich von dessen Handlungsfähigkeit zu überzeugen. Allerdings geht der Betreiber davon aus, dass der Nutzer ihm belastbare und ausreichende Daten zur Verfügung stellt und diese Daten entsprechend aktualisiert.

2. ZWECK DER PERSÖNLICHEN NUTZERDATEN

2.1. Der Betreiber erfasst und speichert lediglich die zur Erbringung der Dienstleistung notwendigen persönlichen Nutzerdaten. Eine Ausnahme aus dieser Regel sind Situationen in denen die langfristige Speicherung von persönlichen Daten gesetzlich vorgesehen ist.

2.2. Die persönlichen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

2.2.1. Zur Kommunikation mit dem Nutzer u.a. zum Versand von Benachrichtigungen, Anfragen sowie von sich auf die Erbringung der Dienstleistung bzw. die Umsetzung möglicher Abkommen beziehenden Informationen, Zustellung von Werbung und Angeboten, sowie zur Verarbeitung von Anfragen und Anmeldungen des Nutzers;

2.2.2.Zur Optimierung der Dienstleistungsqualität, derer Benutzerfreundlichkeit, sowie Entwicklung neuer Dienstleistungen;

2.2.3.Zur zielgerichteten Werbung;

2.2.4. Zur Durchführung statistischer Studien auf Grund von anonymen Daten.

3. VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN UND DERER WEITERGABE AN DRITTE

3.1. Soweit der Nutzer seine Daten nicht freiwillig öffentlich zugänglich machen will, sind die von ihm zur Verfügung gestellten persönlichen Daten vertraulich zu behandeln.

3.2. Aus folgenden Anlässen ist der Betreiber berechtigt die persönlichen Daten des Nutzers an Dritte weiterzugeben:

3.2.1. Falls der Nutzer sich damit einverstanden erklärt;

3.2.2. Falls eine solche Weitergabe die Voraussetzung für eine dem Nutzer gegenüber erbrachte Leistung ist;

3.2.3. Die Datenweitergabe ist von den russischen bzw. anderen anwendbaren Rechtsvorschriften im Rahmen eines gesetzlich festgelegten Verfahrens vorgesehen;

3.2.4. Eine solche Weitergabe geschieht im Rahmen von Verkauf bzw. Abtritt eines Geschäfts (komplett oder teilweise), wobei der Käufer sämtliche, in Verbindung mit dieser Richtlinie stehenden Pflichten im Bezug auf persönliche Daten übernimmt;

3.2.5. Zum Schutz von Rechten und gesetzlichen Interessen vom Betreiber selbst oder von Dritten Personen bei einem Verstoß des Nutzers gegen die vorliegende Richtlinie bzw. gegen urkundlich festgelegte Regeln zur Inanspruchnahme bestimmter Leistungen;

3.2.6. Die sich nach einer Anonymisierung persönlicher Daten ergebenden statistischen Informationen werden an Dritte weitergeleitet, um ihnen die Durchführung von Studien, Umsetzung von Arbeiten oder Erbringung von Leistungen im Auftrag des Betreibers zu ermöglichen u.a. zur Übermittlung digitaler Werbung an den Nutzer;

4. MASSNAHMEN ZUM SCHUTZ PERSÖNLICHER NUTZERDATEN

4.1. Der Betreiber hat notwendige und ausreichende organisatorische und technische Maßnahmen zum Schutz persönlicher Daten vor unberechtigtem bzw. zufälligem Zugriff, Vernichtung, Abänderung, Kopieren, Sperrung, Verbreitung sowie anderen unrechtmäßigen Tätigkeiten Dritter zu ergreifen.

5. ABÄNDERUNG DER DATENSCHUTZRICHTLINIE, ANGEWENDETES RECHT

5.1. Der Betreiber ist zur Abänderung der Datenschutzrichtlinie berechtigt. Bei Abänderung des Vertrags ist in der gültigen Ausfertigung das Datum der zuletzt vorgenommenen Aktualisierung anzugeben. Sollte von der zuständigen Redaktion nichts anderes vorgesehen sein, tritt die Neufassung der Richtlinie mit ihrer Veröffentlichung in Kraft. Die geltende Richtlinie kann im Internet unter http://de.blockade-voices.ru/policy/ eingesehen werden.

5.2. Die vorliegende Richtlinie unterliegt wie auch die sich aus der Anwendung der Richtlinie ergebenden Beziehungen zwischen dem Betreiber und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Russischen Föderation.

5.3. Fragen und Vorschläge, die sich auf das vorliegende Dokument beziehen, kann der Nutzer an den Betreiber per E-Mail an folgende Adresse richten: blokada.rf@gmail.com.